Der Einsatz der richtigen Arbeitsplatzbeleuchtung am Arbeitsort ist eine notwendige Aufgabe des Arbeitgebers. Dadurch werden der Komfort, die Gesundheit und die Sicherheit des Mitarbeiters gewährleistet. Abgesehen davon, dass die Beleuchtung in den Arbeitsschutzbestimmungen geregelt ist, hat sie auch einen begründeten Einfluss auf das Sehvermögen von Mitarbeitern und auf die Qualität und Produktivität ihrer Arbeit.

Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz

Die Beleuchtung am Arbeitsplatz sollte den Normen gemäß polnischem Recht entsprechen und für eine bestimmte Position genau definiert sein. Die Anforderungen an die Beleuchtung von Arbeitsplätzen in Innenräumen sind in Abschnitt III, Kapitel 2 der Verordnung des Ministers für Arbeit und Sozialpolitik vom 26. September 1997 über allgemeine Vorschriften zur Arbeitssicherheit und zum Gesundheitsschutz geregelt.

Beleuchtung am Arbeitsplatz – Normen

Die richtige Beleuchtung eines Arbeitsplatzes sollte entsprechend der dort ausgeführten Arbeit gewählt werden und den Komfort und die Sicherheit der ausführenden Person gewährleisten.

Bei allen Tätigkeiten sollte die Arbeitsfläche gleichmäßigbeleuchtet und der Raum frei von optischen Störfaktoren sein. Die Qualität der Beleuchtung wird auch stark von der (in Lux gemessenen) Lichtintensität beeinflusst. Einfach gesagt bezieht sich das auf die Stärke der Ausleuchtung der Arbeitsfläche. Zu niedrige Lichtintensitäten tragen zu Ablenkung bei, während zu hohe Lichtintensitäten den Mitarbeiter blenden. In beiden Fällen kann dies nur zu einer Verringerung der Produktivität und Qualität der Arbeit führen. Beachten Sie, dass Sie wegen möglicher Reflexion oder Streuung des Lichts die Lichtintensität an die Größe des Raumes, die Farben der Wände und Dekorationen sowie den Abstand zwischen Lichtquelle und Arbeitsbereich anpassen sollten. Jeder Arbeitsplatz sollte sich an einem Ort mit ständiger Tageslichtversorgung befinden. Dies ist wichtig für den Komfort und das Wohlbefinden des Mitarbeiters. Zusätzlich sollten die Arbeitsplätze mit künstlichen Lichtquellen ausgestattet sein. Für die Verwendung von ausschließlich elektrischer Beleuchtung (kein Tageslicht) muss der Arbeitgeber die Zustimmung des für das Gebiet zuständigen regionalen Sanitärinspektors einholen. Diese Zustimmung wird in Absprache mit dem Bezirksarbeitsinspektorat erteilt.

Die Mindestanforderungen an die Beleuchtung von Einzelarbeitsplätzen in Räumen sind in der Norm PN EN 12464-1enthalten. Je nach Innenraumtyp, den ausgeführten Aufgaben und dem Bereich, in dem sie ausgeführt werden, können Beleuchtungsparameter wie durchschnittliche Intensität, Blendung und Farbwiedergabeindex stark variieren. In der folgenden Tabelle sind Beispielwerte für verschiedene Typen von Innenräumen und darin ausgeführte Arbeiten dargestellt.

Typ des Innenraums, Anwendung

Em 1

UGR 2

Ra 3

Sortieren, Kopieren

300

19

80

Schreiben mit der Hand, Lesen, Tastaturschreiben

500

19

80

Zeichnen

750

16

80

Grobmontage

200

25

80

Präzisionsmontage

750

19

80

1 durchschnittliche Lichtintensität, 2 Blendung, 3 Farbwiedergabeindex, auch bekannt als CRI

Veränderung der Lichtintensität in Abhängigkeit von der Höhe der Leuchte

Die Daten in der obigen Tabelle berücksichtigen u. a. die Beleuchtung des Computerarbeitsplatzes. Es wird davon ausgegangen, dass die durchschnittliche Lichtintensität am Computer mindestens 500 Lux betragen sollte, damit sämtliche Tätigkeiten ausgeführt werden können. Es ist jedoch zu beachten, dass sich diese Parameter bei kurzzeitigen Arbeiten geringfügig ändern können.

Grafik 1

Aufgabenbereich [lx]

Unmittelbare Umgebung der Sehaufgabe [lx]

> 750

500

500

300

300

200

<200

E Bereich der Sehaufgabe

Außerdem ist neben der Intensität im Aufgabenfeld auch die Beleuchtung der unmittelbaren Umgebung wichtig. Sie gilt für ein Gebiet, das mindestens 0,5 m vom Arbeitsplatz entfernt ist. Die Mindestanforderungen an die durchschnittliche Lichtintensität sind in Grafik 1 dargestellt. Es zeigt sich, dass die unmittelbare Umgebung eine um 30-40% geringere Lichtintensität aufweisen kann als der Arbeitsplatz selbst.

Vorteile einer angemessenen Beleuchtung am Arbeitsplatz

Die richtige Anpassung der Beleuchtungssysteme an die individuellen Bedürfnisse der Mitarbeiter sowie an die Anforderungen der ausgeführten Aufgaben wirkt sich auf die Effizienz des Mitarbeiters sowie auf seine Arbeitsleistung aus.

Dem optischen Effekt der Beleuchtung und dem Komfort der Benutzer wird zunehmend mehr Aufmerksamkeit gewidmet. Moderne Beleuchtungssysteme auf Basis der LED-Technologie bieten zudem die Möglichkeit einer kreativen Raumgestaltung. LED-Leuchten sind praktisch und langlebig, zeichnen sich aber auch durch Einfachheit und Eleganz des Designs aus. Ein interessantes Beispiel sind hier Büroleuchten, die mit LED-Downlights ausgestattet sind, mit denen der Lichtstrom der Leuchte an die Bedürfnisse des Raumes angepasst werden kann. Dank solcher Lösungen können wir auf einfache Weise eine Kombination aus einer effektiven Lichtquelle mit einer Markenstromversorgung schaffen. Und obwohl moderne Arbeitsplatzbeleuchtungen hohe Anforderungen der Gesetzgebung, des Arbeitsschutzes und gleichzeitig an die Funktionalität der Beleuchtungsanlage erfüllen müssen, können sie dem Mitarbeiter viel Handlungsspielraum geben, um den Lichtfluss der Leuchte an seine Bedürfnisse anzupassen.

Auswirkungen der richtigen Arbeitsplatzbeleuchtung

Keine Müdigkeitserscheinungen, erhöhte Produktivität der Mitarbeiter

Verbesserte Konzentration der Mitarbeiter

Mitarbeiterkomfort
am Arbeitsplatz

Verbesserte Sichtbarkeit auch der kleinsten Elemente im Raum

Auswirkungen von falscher Beleuchtung am Arbeitsplatz

Ermüdungserscheinungen, verminderte Produktivität der Mitarbeiter

Konzentrationsschwierigkeiten, höhere Fehlerhäufigkeit

Augenschmerzen und
Kopfschmerzen bei Mitarbeitern

Verschlechterung der Gefahrenwahrnehmung, erhöhtes Unfallrisiko

Weitere Artikel ansehen


Wymiana opraw oświetleniowych

Luxon LED erbringt für CIECH Soda Polska durch den Austausch von Leuchten eine jährliche Einsparung von fast 10 Tsd MWh

Luxon LED hat im Rahmen einer Ausschreibung einen Auftrag zur Verbesserung der Energieeffizienz in den Werken von CIECH Soda Polska gewonnen. CIECH Soda Polska ist Teil der CIECH-Gruppe, einem der größten Chemiekonzerne in Mittel- und Osteuropa.

Read More

BREEAM- und LEED-Zertifizierung

BREEAM- und LEED-Zertifizierung Vergleich der bekanntesten Energiezertifizierungssysteme für LED-Beleuchtung.

In der Bauindustrie werden immer mehr Maßnahmen zur Erhöhung des Nutzerkomforts bei gleichzeitiger Reduzierung der Luftverschmutzung diskutiert. So lautet einer der Leitgedanken der nachhaltigen Entwicklung. Zu diesem Zweck können neue und bestehende Anlagen zertifiziert werden, wobei zahlreiche Faktoren berücksichtigt werden.

Read More


Brauchen Sie Hilfe
bei der Auswahl der Beleuchtung?

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung

+49 176 23366382

9.00 – 16.00

biuro@luxonled.de

Schreiben Sie uns